Robuste Technik nach Maß – Einlegetechnik für alle Glasarten

Wir haben weitreichende Erfahrungen mit der Planung, dem Bau und der Installation von Einlegemaschinen. Diese gehören quasi mit zu unserer DNA.

Vor 65 Jahren entwickelte Senior Alfred Zippe die erste vollautomatische Einlegemaschine für die Glasindustrie. Hiermit fing alles an und bis heute fertigen wir unsere Einleger selbst in unserem Unternehmen in Wertheim. Die langjährige Erfahrung und die hohe Fertigungsqualität finden sich in vielen Details unserer Maschinen wieder.

Einleger für Containerglas

Gerade in der Containerglasindustrie ist es wichtig, hohe Scherbenanteile einlegen zu können. Hier hat Zippe für jedes Doghouse den passenden Einleger. Besonders für Oxyfuel-Wannen ist es wichtig, das Doghouse komplett abzudichten. Hierfür ist beispielsweise unser VIBROTUBE®-Einleger perfekt geeignet.

  • Einlegemaschine Typ VIBROTUBE®

    Der VIBROTUBE® ist unser neuer emissions- und verschleißarmer Einleger für Hohlglas. Er schließt das Doghouse komplett ab, ist staubfrei gekapselt und hat dadurch eine extrem niedrige NOx-Emission. Mit seinen Vibrationsförderrohren wird das Gemenge nahezu berührungsfrei in die Schmelzwanne transportiert, was den Verschleiß deutlich reduziert.

    Die beiden Pusher teilen das in die Schmelzwanne geförderte Gemenge in kleine Portionen auf. Dies führt durch die größere Kontaktfläche des Gemenges mit der Hitze zu einem optimierten Abschmelzen. Die Pusher werden über einen Servogetriebemotor angetrieben, der stufenlos regelbar ist. Dadurch können Hublänge und Hubgeschwindigkeit individuell an die gewünschten Anforderungen angepasst werden.

    Folgende Vorteile zeichnen den VIBROTUBE® aus:

    1. Vollständige Abdichtung des Doghouses
    2. Minimierung des Verschleißes
    3. Perfekte Anpassung an Produktionsverhältnisse
    4. Energieeinsparung durch optimiertes Einlegeverhalten
  • Einlegemaschine Typ ECD

    Mit dieser Einlegemaschine ist es möglich, Gemenge ohne Fallhöhe auf die Schmelzoberfläche aufzugeben. Dadurch wird eine Staubentwicklung vermieden.

    Durch das Schwenken des Pushers ist eine gezielte Richtungssteuerung des Materialflusses und somit eine gleichmäßige Belegung der Schmelzoberfläche möglich.

    Durch die Bauform der Einlegemaschine erfolgt eine Abdichtung des Doghouses. Dadurch werden Energieverluste verhindert.

  • Einlegemaschine Typ EVP mit Pusher

    Durch ihre spezielle Bauform und den Einsatz eines Hitzeschildes ist ein Einlegen in relativ kleine Einlegeöffnungen bei gleichzeitiger Doghouse-Abdichtung möglich. Der Wärmeverlust wird reduziert.

    Die Leistung der Einlegemaschine kann kontinuierlich oder diskontinuierlich vom Führungssignal eines Glasstandsreglers gesteuert werden.

  • Einlegemaschine Typ E

    Die Standard-Einlegemaschine zeichnet sich durch eine besonders robuste, ausgereifte Konstruktion und einfache Wartung aus.

    Die das Glas berührenden Teile sind wassergekühlt bzw. können bei speziellen Anforderungen auch ohne Wasserkühlung aus hitzebeständigem Spezialstahl geliefert werden.

    Bei Schmelzwannen mit breiten Einlegeöffnungen, z.B. bei Flachglaswannen, werden mehrere Einlegemaschinen parallel ausgelegt auf die Gesamtbreite des Doghouses eingesetzt.

Einleger für Flachglas

Im Flachglasbereich haben wir es meist mit großen Doghousebreiten zu tun. Hier erstellen wir für jede Doghousebreite ein maßgeschneidertes Einlegesystem. Unsere Philosophie ist es mit 4, 6 oder 8 Maschinen die Wanne zu beschicken, was folgende Vorteile hat:

  • Bessere Einstellmöglichkeiten durch das Justieren der verschiedenen Hublängen, Geschwindigkeiten und Schichtstärken an den Maschinen.
  • Höhere Sicherheit, da beim Ausfall einer Maschine die volle Wannenleistung durch die übrigen Maschinen aufgefangen werden kann.
  • Kleinere Maschinen sind einfacher zu handhaben und flexibler. Der Wartungsaufwand beschränkt sich auf ein Minimum.
  • Das Füllvolumen des Wannensilos ist in Abhängigkeit der vorhandenen Höhe frei wählbar
  • Floatglas-Einlegemaschine

    Der Einsatz mehrerer Maschinen an einem Doghouse bringt es mit sich, dass der Gemengestrom individuell in Richtung und Quantität gesteuert werden kann. Somit ist eine optimale Belegung der Schmelzoberfläche möglich.

    ZIPPE-Flachglas-Einlegemaschinen können für alle Doghousebreiten ausgelegt werden.

    Frei wählbares Füllvolumen des Wannenvorsilos in Abhängigkeit von der vorhandenen Höhe. Jede einzelne Maschine kann im Notfall schnell zurückgezogen werden. Der Zeitaufwand beträgt bei geschultem Personal nur ca. 20 Minuten.

    Die Hublänge ist von 0 bis 250 mm stufenlos einstellbar. Die Geschwindigkeit der Schurre ist individuell einstellbar.

Einleger für spezielle Aufgaben

Ob Schneckeneinleger für Spezialglaswannen oder Einleger für Cold-Top Wannen – Zippe hat die passende Einlegetechnik.

  • Einleger Typ E

    Diese Standard-Einlegemaschine zeichnet sich durch eine besonders robuste, ausgereifte Konstruktion und einfache Wartung aus. Die das Glas berührenden Teile sind wassergekühlt bzw. können bei speziellen Anforderungen auch ohne Wasserkühlung aus hitzebeständigem Spezialstahl geliefert werden. Bei Schmelzwannen mit breiten Einlegeöffnungen, z. B. bei Flachglaswannen, werden mehrere Einlegemaschinen parallel angeordnet auf die Gesamtbreite des Doghouses eingesetzt.

  • Schneckeneinleger

    Schneckeneinlegemaschinen eignen sich zur Beschickung aller Wannenarten, wobei ein Doghouse nicht erforderlich ist. Bei großen Wannen und/oder entsprechender Leistung werden mehrere Einlegemaschinen parallel oder auch gegenüberliegend angeordnet.

    Von besonderem Vorteil ist, dass die Wanne einlegeseitig komplett abgedichtet ist; dies ist bei sauerstoffbeheizten Wannen Voraussetzung. Aber auch konventionell beheizten Wannen bringt dies Vorteile durch Energieeinsparung, Vermeidung von Staub und einen konstanten Herdraumdruck.

  • Hafenofen-Einleger

    Mit der bewährten Hafenofen-Einlegemaschine wurde bereits vor Jahren die traditionelle Hafenofen-Handbeschickung mechanisiert. Die Einlegemaschine ist leichtgängig per Hand verfahrbar und funktionsgerecht gestaltet. Die Einlegerinne ist pneumatisch angetrieben. Vorteile der Hafenofen-Einlegemaschine sind starke Reduktion der Staubentwicklung und Vergiftungsgefahr, kein Verschütten des Schmelzgutes, gleichmäßigerer Füllstandsgrad des Schmelzhafens sowie leichtere körperliche Arbeit für das Ofenpersonal.