Aktuelles,
Innovationen und
Neuigkeiten
aus dem Haus Zippe

Neues Scherbenhaus bei Wiegand Glas in Steinbach in Betrieb

Die Firma Wiegand Glas in Steinbach am Wald - einer der größten Behälterglasherstellern in Deutschland - betreibt drei moderne Containerglashütten. Für das Hauptwerk in Steinbach am Wald erhielt die Firma Zippe Anfang 2014 einen Auftrag für ein neues Scherbenhaus.

Aufgabe dieses einzigartigen Scherbenhauses ist die Einlagerung von Eigenscherben und Sonderglas sowie anschließend die kontinuierliche Zugabe zum Schmelzprozess.

Die Scherben werden mittels Hammerbrecher auf die gewünschte Korngröße gebrochen und in neun verschiedenen Stahlsilos eingelagert. Die Silos sind verwogen, um eine genaue Bilanzierung der Scherbenbestände zu ermöglichen.

Von da aus werden diese dann kontinuierlich auf den Scherbentransport aus der firmeneigenen Recyclinganlage für Fremdscherben zugegeben. Die Zugabe der eingelagerten Scherben für die entsprechenden Wannen erfolgt mit 17 Bandwaagen.

Da Förderbänder und Bandwaagen sehr großzügig bemessen sind, können sehr langsame Fördergeschwindigkeiten gefahren werden, was wiederum die Staubbildung minimiert. Auftretende Reststäube werden mittels Taschenfilter erfasst und wieder dem Prozess zugegeben.

Aus diesem neuen Scherbenhaus werden zwischenzeitlich alle vier Schmelzwannen in Steinbach versorgt. Die Anbindung der Wannen an dieses neue System hat problemlos funktioniert.

Die elektrische Steuerung dieser Anlage basiert auf dem Prozessleitsystem Freelance der Firma ABB. Die Steuerung des Scherbenhauses wurde gewerksübergreifend in das Gesamtprozessleitsystem integriert.

Firma Zippe hat diesen Auftrag auf schlüsselfertig-Basis abgewickelt. Der Lieferumfang bestand aus dem kompletten Stahlbau, der Montage, der Verrohrung, der Verkabelung sowie der Inbetriebnahme der Anlage.

Speziell der Stahlbau war für diese Bauvorhaben eine große Herausforderung, da die Glasproduktion mit den 4 Schmelzwannen nicht gefährdet werden durfte. Wichtige Hubarbeiten wie z.B. die der Bandbrücken wurden deswegen am Wochenende realisiert. Weiterhin mussten diverse bestehende Gebäude in dieses Anlagenkonzept integriert werden.

Die Anlage ist Mitte September 2015 termingerecht in Betrieb gegangen. Die Produktion läuft problemlos. Die extrem gute Scherbenqualität wirkt sich positiv auf die Qualität der gefertigten Flaschen aus.

Mit der Performance dieser neuen Anlage ist Wiegand Glas sehr zufrieden. Die Firma Zippe wünscht dem Hause Wiegand Glas weiterhin gute Produktion mit dieser neuen modernen Anlage.

Heiko Brand / Projektmanager
Zippe Industrieanlagen GmbH