Aktuelles,
Innovationen und
Neuigkeiten
aus dem Haus Zippe

 

Erste Ausbaustufe der neuen Zippe-Gemengeanlage bei Wiegand-Glas in Schleusingen nimmt Betrieb auf

 - 

Zippe Industrieanlagen wickelte im Juni 2020 einen Großauftrag für die Wiegand-Glas GmbH ab. Bei diesem Projekt handelt es sich um ein neues Gemenge- und Scherbenhaus, dem dazugehörigen Gemengetransport sowie zwei Scherbenrückführungen für das Glaswerk in Schleusingen (Thüringen).

Die erste Linie, die die neue Schmelzwanne 1 versorgt, ist Anfang Juni 2020 erfolgreich in Betrieb gegangen.

Bei dem Werk in Schleusingen werden in direktem Anschluss an das bestehende Produktionsgelände zwei neue Produktionslinien gebaut.

Zippe wurde von Wiegand-Glas beauftragt, die Errichtung des dazu nötigen Gemenge- und Scherbenhauses sowie zwei Scherbenrückführungen schlüsselfertig auszuführen.

Dieses neue Gemenge- und Scherbenhaus in Schleusingen ist für die Versorgung von zwei Schmelzwannen mit einer Leistung von je 450 Tonnen pro Tag konzipiert.

Die Sandbeschickung der Silos erfolgt über ein mechanisches System. Die anderen Rohstoffsilos werden pneumatisch beschickt. Alle Silos werden verwogen, um den exakten Rohstoffbestand zu erfassen.

Die Verwiegung der Rohstoffe wird mit acht Behälterwaagen sowie zwei Kleinkomponentenwaagen realisiert.

Beim Mischvorgang des Gemenges kommen drei Hochleistungszwangsmischer zum Einsatz. Über einen redundanten Gemengetransport wird das Gemenge zu den entsprechenden Wannenvorsilos transportiert.

In dem Gemengehaus ist weiterhin eine sehr komplexe Scherbendosierung integriert. Über zwölf Bandwaagen können die diversen Fremdscherbensorten dosiert werden. Die Zugabe der Eigenscherben erfolgt über drei weitere Bandwaagen direkt im Wannengebäude.

Weiterhin gehören die beiden Scherbenrückführungssysteme zum Zippe- Lieferumfang. Hierbei kommen fünf Kratzerförderer sowie die bewährte Zippe- Brechertechnologie zum Einsatz. Die so entstehenden Eigenscherben werden direkt in die Scherbensilos im Wannengebäude gefördert und dort wieder dem Schmelzprozess zugeführt.

Zum Zippe-Lieferumfang gehört der komplette Stahlbau inkl. Silos, die Equipmentlieferung, die Steuerung sowie die kompletten Dienstleistungen wie Montage, Verkabelung, Verrohrung, Inbetriebnahme und Schulung des Kundenpersonals.