Aktuelles,
Innovationen und
Neuigkeiten
aus dem Haus Zippe

Einblicke in die tägliche Arbeit bei ZIPPE unter "Corona-Bedingungen“

 - 

In Zeiten der COVID19 Krise gehen wir bei der Installation und Inbetriebnahme ihrer Anlagen neue Wege.

Alle Prozesse werden nach wie vor durch unsere erfahrenen Supervisor begleitet. In Ländern ohne Reisebeschränkung sind wir vor Ort, in unsicheren Gebieten oder in Ländern mit Reisebeschränkung bieten wir außerdem den entsprechenden Online Support an und begleiten unsere Kunden per Videoanalyse und Fernzugriff. Das Online-Team setzt sich aus einem mechanischen Supervisor, einem Elektriker und einem Softwareingenieur zusammen. So wird sichergestellt, dass der Kunde bei jedem einzelnen Schritt der Installation und Inbetriebnahme begleitet und angeleitet wird.

Unter Beachtung der Zeitverschiebung werden Online-Termine vereinbart, um die Mitarbeiter vor Ort Schritt für Schritt anzuweisen und mit Rat und Tat zu Seite zu stehen. Auch die abschließende Schulung der Anlagenbediener findet so per Video statt.

Für unseren Kunden, die Firma Schott Glass India, durften wir jetzt die bereits im letzten Jahr verkaufte Gemengehauserweiterung mit zwei zusätzlichen Sandsilos erfolgreich aus der Ferne in Betrieb nehmen. Hierbei wurde die Sandbeschickung über eine Förderschnecke, Elevator und Förderrinne und einem Band mechanisch wie steuerungstechnisch integriert.

Im Bereich der Gemengeanlage wurde eine neue Sandwaage mit zwei Komponenten und einem Förderband mit Filterequipment auf engstem Raum installiert und schrittweise getestet underfolgreich in Betrieb genommen.

Mittlerweile hat ZIPPE auf diesem Weg diverse Anlagen in Betrieb genommen.

    

Bilder Hardwareunterstützung und Softwareunterstützung