Aktuelles,
Innovationen und
Neuigkeiten
aus dem Haus Zippe

Ehrung für „über 500 Jahre Betriebszugehörigkeit“ bei ZIPPE Industrieanlagen

Im Rahmen einer schönen Feier fand die Ehrung der Jubilare statt. Geschäftsführer Dr. Philipp Zippe bedankte sich bei allen für ihren Fleiß, ihre Treue und Loyalität der Firma gegenüber.

Er übernahm die Ehrung der Jubilare für eine Betriebszugehörigkeit von insgesamt über 500 Jahren mit den Worten: „Nur in sehr wenigen Unternehmen findet man heutzutage derartig lange Betriebszugehörigkeiten, insbesondere wenn Sie auf sehr große Unternehmen und Konzerne schauen. Hier dreht sich das Personalkarussell oftmals enorm schnell.

Und ich finde es schön, dass es bei uns nicht so ist. Ein Zeichen der Verlässlichkeit und letztlich ein Fundament aus Erfahrung, wertvollem, fachspezifischen Wissen, auf dem die Firma fußt. Und natürlich ist es auch schön, wenn man im Kreise von guten Kollegen gemeinsame Erfahrungen im Arbeitsalltag macht, seien es besonders spannende oder interessante Projekte, oder außergewöhnliche Geschäftsreisen/Montagen,
an die man sich nach vielen Jahren noch gemeinsam erinnern kann.“

Für 10 Jahre im Unternehmen wurden Christoph Fliege, Christian Mitnacht, David Stang, Ulrike Bamberger, Michael Kettner, Marcel Pahl, Artur Zerr und Carolin Pochert geehrt.

Auf 20 Jahre im Unternehmen können Horst Schlüter, Heiko Brand, Christoph Breunig, Corina Graf und Bernhard Bübl zurück blicken.

Für sein 25-jähriges Betriebsjubiläum wurde Herr Hartmut Ullrich geehrt. Er hält dem Unternehmen bereits seit seiner Ausbildung zum Energieelektroniker die Treue. Nach seinem erfolgreichen Ausbildungsabschluss wurde er in den Bereich Schaltschrankbau übernommen und ist heute in der Materialwirtschaft und im Lagerwesen in der Abteilung Steuerungsbau für die diversen anstehenden Versandangelegenheiten verantwortlich

Auf stolze 30 Jahre im Unternehmen können folgende Personen zurück blicken: Herr Volker Kalisch, Maria Sullivan, Martin Pfohl, Gunnar Max und Jürgen Zipprich.

Herr Volker Kalisch trat direkt nach dem Studium zum Diplom-Kaufmann im Oktober 1988 dem Unternehmen bei. Von Beginn an waren die Aufgabenbereiche von Herrn Kalisch sehr anspruchsvoll und vielseitig. Nach der Erteilung von Handlungsvollmacht im Jahr 1996 und von Gesamtprokura im Jahr 1999 wurde Herrn Kalisch Anfang 2006 Einzelprokura sowie die Kaufmännischen Leitung innerhalb der erweiterten Geschäftsführung übertragen. Er trägt die Verantwortung des gesamten kaufmännischen Bereiches und führt diese Abteilung sehr erfolgreich und äußerst gewissenhaft.

Die gelernte Übersetzerin und Dolmetscherin Maria Sullivan ist dem Unternehmen am 1. August 1988 als damals erste Fremdsprachensekretärin der Firma beigetreten.

Aufgrund ihres Organisationstalentes, ihres immer korrekten, freundlichen Auftretens, sowie ihrer angemessenen und stilsicheren Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch wurde ihr schon bald die Stelle der Chefsekretärin übertragen.

Sie ist ein wichtiges Verbindungsglied zwischen Kunden und Geschäftsleitung aber auch zwischen Kolleginnen und Kollegen und Geschäftsleitung.

Herr Gunnar Max trat ZIPPE vor etwas über 30 Jahren, als Auszubildender zum Maschinenbaumechaniker, bei. Nach dem erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung wurde er als Fachkraft in der mechanischen Fertigung übernommen und hat als Monteur im In- und im Ausland dafür gesorgt, dass die Anlagen termingerecht aufgebaut und in Betrieb gesetzt wurden. Heute kümmert sich Herr Max um die Durchführung von wichtigen Instandhaltungsarbeiten an den Maschinen und unterstützt die Bereiche Verpackung und Verladung.

Herr Martin Pfohl ist am 1. Juli 1988 als Maschinenbautechniker mit bereits großem branchenspezifischem Know-how zu ZIPPE gekommen.

Daher konnte ihm relativ schnell die Projektverantwortung zur Fertigstellung von Scherbenanlagen übertragen werden.

Nach und nach hat er sich auf den Bereich der Gemengeanlagen spezialisiert und ist heute einer der erfahrensten Projektleiter mit hoher Fachkompetenz. In den letzten Jahren hat Herr Pfohl viele komplexe, oft schlüsselfertige Großprojekte geleitet.

Herr Jürgen Zipprich begann 1988 seine Ausbildung zum Maschinenbaumechaniker bei ZIPPE und wurde nach seinem Abschluss in die mechanische Fertigung übernommen. Nach seiner Weiterbildung zum Maschinenbautechniker wechselte er 1995 in das Konstruktionsbüro für den Bereich Standards und Normen. Seitdem ist er im Mechanischen Service / Customer Support tätig und ist Projektleiter und Spezialist für Umbauten.

35jähriges Betriebsjubiläum feiern Herr Carsten Richter und Herr Peter Neff.

Am 1. August 1983 kam Herr Carsten Richter zu ZIPPE und begann seine Ausbildung zum Energieelektroniker.

Anschließend wurde er in den elektronischen Schaltschrankbau übernommen. Heute ist Herr Richter in der Software-Abteilung im Bereich Steuerung und Leittechnik eine große Verstärkung. Er schrieb unzählige Programme für SPS und führte auch die Inbetriebnahmen dieser Anlagen vor Ort bei Kunden im In- und Ausland durch. Auch die Betreuung des Service-PCs und die Koordinierung der Software-Lizenzen im Steuerungsbau fallen heute in sein weites Tätigkeitsgebiet.

Ebenfalls stolze 35 Jahre ist Herr Peter Neff im Unternehmen.

Seitdem Herr Neff im April 1983 bei ZIPPE als gelernter Großhandelskaufmann anfing, ist er im Bereich Einkauf tätig und über die Jahre sozusagen als „Mann der ersten Stunde“ unverzichtbar für den geregelten Ablauf aller Routinearbeiten einschließlich Koordinierung des Ersatzteilbereichs, des Einkaufs und des Lagers geworden.

Auch für die wichtige jährliche Inventur ist er heute unverzichtbar.

Auf 40 Jahre bei ZIPPE kann Herr Manfred Ulrich zurückblicken.

Er fing am 1. August 1978 als Auszubildender zum Maschinenbauer an und hat seine Ausbildung erfolgreich absolviert. Herr Ulrich übernahm danach recht schnell Verantwortung und wurde bald darauf ein wichtiger Obermonteur für Montagen im In- und Ausland, teilweise auch über längere Zeiträume. Herr Ullrich hat äußerst große und komplexe Anlagen beim Kunden vor Ort aufgebaut und in Betrieb gesetzt.

Ein ganz besonderes Jubiläum für außergewöhnliche 45 Jahre darf Herr Roland Lang feiern.

Herr Lang ist 60 Jahre alt und schon 45 Jahre bei ZIPPE, das ist wirklich sehr besonders.

Er kam im Jahre 1973 als Auszubildender zum Maschinenbaumechaniker ins Unternehmen und wurde nach seiner erfolgreichen Ausbildung in den Bereich der Fertigung übernommen. Aufgrund seiner Erfahrung, Routine und seinem sympathischen Wesen wie auch seiner selbständigen, qualitativ hochwertigen und termingerechten Ausführung seiner handwerklichen Aufgaben wird Herr Lang als Spitzenfachkraft sowohl von Vorgesetzten als auch Kollegen sehr geschätzt. Auch aufgrund seiner hochqualifizierten Schweißarbeiten an äußerst komplexen und schwierigen Bauteilen ist Herr Lang heute der erfahrenste Mechaniker, wenn es um den Bau und die Montage von Blattbrechern geht.

Geschäftsführer Günther Mlynar wünschte allen Jubilaren für die Zukunft vor allem beste Gesundheit, privates Glück, Erfolg und weiterhin Freude bei der Arbeit.

Foto v.l.n.r.: Dr. Philipp Zippe Geschäftsführer, Volker Kalisch, Maria Sullivan, Carsten Richter, Roland Lang, Hartmut Ullrich, Martin Pfohl, Gunnar Max, Peter Neff, Günther Mlynar (Geschäftsleitung) und Dr.-Bernd-Holger Zippe (Aufsichtsrat). Nicht auf dem Foto Herr Jürgen Zipprich und Manfred Ulrich