Aktuelles,
Innovationen und
Neuigkeiten
aus dem Haus Zippe

 

45 und 50 Jahre bei ZIPPE

 - 

Außergewöhnliche Firmenjubiläen

Für stolze 50 Jahre im Unternehmen wurde Stefan Rosovits geehrt.

Herr Rosovits absolvierte bereits seine Ausbildung zum Maschinenbauer bei ZIPPE. Daraufhin arbeitete er viele Jahre im Fertigungsbereich sowie als Monteur und eigenverantwortlicher Obermonteur auf vielen großen Baustellen im In- und Ausland. 1991 bestand er die Prüfung zum Handwerksmeister mit Bravour. Ab da an wurde er im kaufmännisch-technischen Bereich tätig: die Erstellung von zahlreichen umfangreichen Angeboten für das Sondermaschinen-Programm von ZIPPE gehörten zu seinem Aufgabengebiet.

Auch als Betriebsrat fungierte Stefan Rosovits über 25 Jahre, davon viele Jahre als stellvertretender Vorsitzender. Eine stets gute Zusammenarbeit, bei der er sowohl Arbeitnehmer- aber auch Arbeitgeberinteressen geschickt austarierte. Zuletzt übernahm er im Jahr 2017 die Leitung der mechanischen Fertigung mit über 40 Mitarbeitern im Haus und auf Baustellen weltweit.

Herrn Rosovits zeichnen seine allzeit enorm hohe Einsatzfreude für Kollegen und die Unternehmensziele aus – stets fokussiert auf das Wesentliche.

Für beachtliche 45 Jahre bei ZIPPE wurde Rudolf Krukenfelner ausgezeichnet.

Auch er absolvierte bereits seine Ausbildung zum Maschinenbauer im Hause ZIPPE. Anschließend war er, als Geselle, lange Zeit ein sehr wichtiger Mitarbeiter im  Produktionsbereich.

Seine Montagetätigkeiten führten ihn auf Baustellen im In- und Ausland, er absolvierte alle Aufgaben stets zur Zufriedenheit der Kunden.

Seit einigen Jahren ist Rudolf Krukenfelner nicht mehr direkt in der Produktion tätig, sondern zuständig für die Verpackung, Verladung und den Versand der eigengefertigten Anlagenteile. Und es sind nicht gerade wenige LKW- und Containerladungen die platzsparend sowie termingerecht auf die Strecke gebracht werden müssen!

Die Geschäftsleitung und der Betriebsrat brachten ihre Anerkennung für die exzellenten Leistungen und die Loyalität über die vielen Jahre zum Ausdruck. „Über die Jahre und Jahrzehnte haben Sie sich immer mit Bravour an ein sich verändertes Arbeitsumfeld angepasst und jüngere Kollegen an ihrer Erfahrungen teilhaben lassen. So haben wir heute eine inspirierende Kombination aus erfahrenen und jungen Mitarbeitern, die gemeinsam an neuen Lösungen arbeiten“.